mumag > Gedichtauswahl > Blaich
mehr Frühlingsgedichte

Hans Erich Blaich - "Dr. Owlglass"

Ernste Mahnworte an die Lenzlyriker

Der Krokus blüht, die Amsel schlägt.
Du fühlst dich gleichfalls angeregt.
Und weil das denn so Sitte ist,
reimst du den innerlichen Mist.

In Gottes Namen! ­ Aber, gelt,
verschweig's der überigen Welt
und pack es nicht in ein Kuwähr
und schick es keinem Redakteur.

Du ahnst nicht, wieviel Seelenzimt
der Ärmste täglich zu sich nimmt!
Er klappert mit dem Backenzahn
und schlottert wie im Fieberwahn!

Und scheint's dir trotzdem, daß du mußt,
und sprengt es dir die Hemdenbrust,
und wirst du anderswie nicht froh,
dann wenigstens mit Rückporto!

(eingesandt von Andreas Schwarzkopf)

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Frühlingsgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz