mumag > Gedichtauswahl > Halm
mehr Liebesgedichte

Friedrich Halm
eigentlich: Franz Joseph Freiherr von Münch-Bellinghausen

Mein Herz, ich will dich fragen

Mein Herz, ich will dich fragen,
Was ist denn Liebe, sag'? –
»Zwei Seelen und ein Gedanke,
Zwei Herzen und ein Schlag!«

Und sprich, woher kommt Liebe?
»Sie kömmt und sie ist da!«
Und sprich, wie schwindet Liebe? –
»Die war's nicht, der's geschah!«

Und was ist reine Liebe? –
»Die ihrer selbst vergißt!«
Und wann ist Lieb' am tiefsten? –
»Wenn sie am stillsten ist!«

Und wann ist Lieb' am reichsten? –
»Das ist sie, wenn sie gibt!«
Und sprich: Wie redet Liebe? –
»Sie redet nicht, sie liebt!«

(1856)

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Liebesgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz