mumag > Gedichtauswahl > Heine
mehr Blumengedichte

Heinrich Heine

Buch der Lieder - Lyrisches Intermezzo XLV

Am leuchtenden Sommermorgen
Geh ich im Garten herum.
Es flüstern und sprechen die Blumen,
Ich aber, ich wandle stumm.

Es flüstern und sprechen die Blumen,
Und schaun mitleidig mich an:
Sei unsrer Schwester nicht böse,
Du trauriger, blasser Mann!

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Sommergedichte - Blumengedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz