mumag > Gedichtauswahl > Hey
mehr Sommergedichte

Wilhelm Hey

Heisse Zeit

Sommerzeit, heisse Zeit!
Sonne brennt wohl weit und breit;
aber Gott schickt milden Regen,
schüttet alles Feld voll Segen,
schenkt dem Schnitter volle Ähren,
Brot genug, uns all zu nähren.
Menschen, merkt es:
Gott ist gut,
dass er so im Sommer tut!

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Sommergedichte -
Kindergedichte - Grundschulgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz