mumag > Gedichtauswahl > Ringelnatz
mehr Liebesgedichte

Joachim Ringelnatz

Volkslied

Wenn ich zwei Vöglein wär,
Und auch vier Flügel hätt,
Flög die eine Hälfte zu dir.
Und die andere, die ging auch zu Bett,
Aber hier zu Haus bei mir.

Wenn ich einen Flügel hätt
Und gar kein Vöglein wär,
Verkaufte ich ihn dir
Und kaufte mir dafür ein Klavier.

Wenn ich kein Flügel wär
(Linker Flügel beim Militär)
Und auch keinen Vogel hätt,
Flög ich zu dir.
Da's aber nicht kann sein,
Bleib ich im eignen Bett
Allein zu zwein.

(eingesandt von Andreas Schwarzkopf)

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Liebesgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen -
Bücher von und über Joachim Ringelnatz



Impressum - Datenschutz