mumag > Gedichtauswahl > Scheerbart

Paul Scheerbart

Tiefernst!

Mir ist, als ob der Friede
Sich in meine Seele legt –
So wundersam bewegt!
Der Pappel Wipfel flüstern.

Wir sitzen still und schweigen.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wir wollen noch einmal trinken –
Und dann – betrunken sein!

(1897)

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz