mumag > Gedichtauswahl > Evers
mehr Sommergedichte

Franz Evers

Ernte

Das ist ein Tag, ein festlich Leuchten!
Da steht ein Mann im Feld und mäht.
      Die Sense blinkt!
Die Wolken glänzen über ihm –
      Hosianna!
Da steht ein Mann im Feld
Und mäht die goldne Frucht der Erde.

Quelle:
„Vom Reichtum der deutschen Seele – Ein Hausbuch deutscher Lyrik“
hrsg. v. Georg Virnsberg, verlegt bei Dollheimer, Leipzig, 1928

Seitenanfang / top


amazon  Sommergedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz