mumag > Gedichtauswahl > Gumppenberg
mehr Vogelgedichte

Hanns Freiherr von Gumppenberg

Finkenfütterung

»Ihr lieben Finken, frisch herzu,
Und sättigt euch zum Platzen!«
Da flattert's auch schon her im Nu:
Ein Fink – und dreizehn Spatzen!

Die Spatzen sind gar frech und flink,
Sie picken ohne Pausen –
Der feine Fink, der arme Fink,
Geht leer aus bei dem Schmausen!

Er flieht hinauf ins Laubgeäst,
Will nichts mehr sehn und hören:
Und träumt von einem Finkenfest,
Das keine Spatzen stören.

Seitenanfang / top


amazon  Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen -
Vogelgedichte



Impressum - Datenschutz